uwelange1@alice-dsl.de

02

Hintergrundmusik: "The Haunting" - Avantasia

 

 

Das Buch:

The Book:

 

 

"Laß keine Träume sterben"

 


 

 

 

 

Für meine Eltern,

als Dank für das Gegebene

und

meinen Kindern Maxi und Julia,

zum Weitergehen !

 

For my parents,
in appreciation of the given
and
to my children Maxi and Julia,
in order to go on!

 



...und für Dich !

 

... and for you!

 

 

 

 

 

 

 

 

statt eines Vorwortes:      

Mehr nicht...!


Kannst Du lieben,

kannst Du lügen

frag' dich selber, wer Du bist


Kannst Du kämpfen,

wirst Du siegen

laß dich geh'n

und Du verlierst


Kannst dich fragen,

was Du willst

kannst dich fragen,

wer Du bist

Kannst Du reden

ohne Schweigen

kannst Du lieben

ohne Haß


Gehst Du immer nur nach vorne,

oder auch 'nen Schritt zurück

machst Du immer alles richtig

wo oft Falsches wichtig ist


Siehst Du das Schwarze und das Weiße

wo Grau dazwischen, wirklich Leben ist

Brennst wie Eis, bist kaltes Feuer

solange Leben in dir ist

Leuchtest hell, hast dunkle Träume


  Also MENSCH, mehr bist Du nicht ! 

07. 09. 1999   U.L.   

 

 

instead of a preface:     
More not...!

If you can love,
if you can lie
ask yourselves who you are

If you can fight,
if you win
let yourselves stay
and you lose

Can ask yourself,
what you want
can ask yourself,
who you are
If you can talk
without silence
if you can love
without hatred

If you go always only forwards,
or go a' step to back
if you always make everything right
where often wrong is important

If you see the black and the whiteness
where grey is in between, really life
Burns like ice, is cold fire
as long as life is in you
Shines brightly, has dark dreams

 

An easy person, any more you are not!
07. OF 09. 1999 U.L.

 

  

(Anmerkung im April 2015:   Dieses Gedicht -  "Mehr  nicht" ist für mich das Gedicht, was alle anderen Gedichte  vollständig zusammenfasst.  Auf dieses Gedicht bin ich sehr, sehr stolz und halte es für mein Bestes. Die letzte Zeile - "Also Mensch, mehr bist Du nicht"  (aber definitiv auch nicht weniger) ist Credo und Mittelpunkt all meiner psychologischen und philosphischen Forschungen

und anders ausgedrückt: - JEDER IST ES WERT)        U.L.

 

 

(Remark in April, 2015: This poem - "More not"  the poem for me what summarises all the other poems completely. On this poem I am very much, very proudly and hold it for my best. "an easy  person, any more are you not" (however, definitively also not less) is credo and centre to all my psychological and philosphical researches
and differently expressed: - EVERYBODY IS IT VALUE)                  U.L.

 

 

 

 

 

 

(Rücktiteltext)

Dieses Buch enthält eine Auswahl meiner Gedichte und Songtexte aus den Jahren 1997 bis 2002. Dabei ist immer die Persönlichkeit des Menschen in seiner Vielfalt von Liebe, Leben, Leiden, Träumen und im Alltag der Mittelpunkt.

In den Stücken kann sich Jeder ein kleinwenig wiederfinden. Im Schlußkapitel wird zudem noch erklärt, warum uns diese Welt gelegentlich verückt macht !

                                         Na und !

 

 

                                      (Back title text)
This book contains a choice of my poems and song texts from the years from 1997 to 2002. Besides, the personality of the person in his variety of love, life, suffering, dreams and in the everyday life is always the centre.
In the pieces everybody can find itself. Besides, in the final chapter it is still explained, why this world makes to us now and then crazy!
                                       
So what !

 

 

 

 

Original Inhaltsverzeichnis

 


Original table of contents

 


Mehr nicht . . . (statt eines Vorwortes)
 

Zeit zu Leben

Zeit zu Leben

Leben fließt

Das alles bist Du

Nur der Tod hat seine Helden

Geschrieben um gefunden zu werden

Sinn und Ziel

Denk mit dir

Stehend leben

Zweimal leben

Ich lebe

Durch die Hölle ins Leben

Gehen und Atmen

Mir ist so kalt

Alles was du willst

Angst besiegt Leben

Wenn die Nacht am tiefsten ist

So allein auf dieser Welt

Immer auf der Suche

Die Zeit rinnt durch die Seele

 

More not... (instead of a preface)
 
Time to life


Time to life
Live flows
You are all that
Only the death has his heroes
Written to be thought
Sense and aim
Think with you
Standing live
Twice live
I live
By the hell in the life
Walking and breathing
To me is so cold
Everything what you want
Fear defeats life
If the night is the deepest
So only in this world
Always on the search
The time runs by the soul

 

Dich berühren

Dich berühren

Einfach lieben

Warten auf dich

Mein Blues ist . . .

Herzschläge

Feuergold

Nie geschrieben

Dein Gesicht

Sing mit mir

Mein Sekundenwalzer

Gleich wird sie dreimal klingeln

Aus der Ferne

Irgendwann im Leben

Bunte Augen

Atemlos

 

You touch

You touch
Simply love
Waiting for you
My blues is...
Heartbeats
Fire gold
Never written
Your face
Sing with me
My second waltz
Immediately she will ring three times
From a distance

 

Sometime in the life
Coloured eyes
Breathlessly

 

 

Mehr träumen

Ein einziges mal . . .

Meine alten Bücher

Wieviel Träume mir noch bleiben

Sinne und Verstand

Traumfrau ? He !

Wie alle anderen . . .

Traumspiel

He – du Träumer

Irrlichter

I' dreaming a' Blues for you

Erwachsen sein

 

More dream

Just one sometimes...
My old books
How many dreams to me still remain
Senses and mind
Woman of dreams? Hey!
How all the others...
Dream play
Hey - you dreamer
Crazy lights
I' dreaming a' blues for you
Had arisen

 

Und ich schrie in die Nacht

Zweiundzwanzig Jahre

Ganz unten

Einsamkeit

Fremde Gefühle

Ich dreh mich nicht um

Intensive Stille

Ich schreib so oft an Dich

Du bist allein

Zu spät

Jeder für sich

Es ist einfach nur mein Schrei

Ohne Schminke

Zeit für mich zu gehn

Ein Lied an eine Fremde

Licht

Falsche Schuld

Tränen

Manchmal denk ich so

 

And I crying at the night

22 years
Completely below
Loneliness
Foreign feelings
I do not turn me
Intensiv silence
I write so often to you
You are alone
Too late
Everybody for himself
It is just my crying
Without greasepaint
Time to go for me
A song to a stranger
Light
Wrong guilt

Tears
Sometimes think I for mee

 

Wer wir sind

. . . und Gott lachte Tränen

Mensch sein und leben

Ich frage mich . . .

Tausend Jahre

Mich wärmt ein Traum . . .

Feuertänzer

Die Malerin

Leise träumen

Wer bist du

He Kleine

Laß los und fliege

Ich sehe dich

Unendliche Kindheit

Dunkelheit und Träume

Mein Mysterium bin ich

Mein Winterlied

Ohne Bier

 

Who we are

... and God laughed tears
Person is and live
I ask myself...
Thousand years
A dream warms me...
Fire dancer
The painter
Quietly dream
Who you are
Hey little girl
Let go and fly
I see you
Infinite childhood
Darkness and dreams
I am my mystery
My winter song
Without beer

 

Lebenszeit

Zeit

Herr der Zeit

Verlockung

Zeitgefühl

Tod

Vati

Irgendwann

 

Lifetime

Time
Man of the time
Temptation
Sense of time
Death
Daddy
Sometime

 

Ich, Du, Gott und die Welt

Die Sonne hat mir gesagt . . .

Money – Moralisten

Des Teufels bester Freund

Stell dir vor

Haltet mich nicht fest

Der Prophet kommt

Bewegte Steine

In Amt und Würden

Kaufrausch

Schmetterlinge können fliegen

So ein kleiner Scheißer

Wir sind die wirklichen Stars

Ich geh in mein Leben

 

I, you, God and the world


The sun has said me...
Money - moralists
Of the devil's best friend
Think for you
Do not hold on me
The prophet comes
Moved stones
In office and dignity
Purchase drunkenness
Butterflies can fly
So a small arsehole
We are the real stars
I go to my life

 

Na und !

Diese Welt macht mich verrückt

Nachbemerkung

Danksagung

 

So what !

why this world makes me crazy !
Postremark
Expression of thanks

 

 

 02