uwelange1@alice-dsl.de

03

Hintergrundmusik: "Farewell" - Avantasia (Vokal's: Amanda Summerville und Tobias Sammet)

 

 

ZEIT ZU LEBEN
 

zeit beginnt und zeit vergeht

auch wenn du die sanduhr mal nicht drehst

mal zu früh und mal zu spät

denn du hast die sanduhr nicht gedreht

 

denken, fühlen, leben und die zeit verrinnt

dreh die sanduhr bis sie neu beginnt

nicht zurück und immer weitergeh'n

sand bleibt in der sanduhr niemals stehn

 

leben beginnt und leben vergeht

irgendwer hat die sanduhr schon gedreht

sanduhr hin und sanduhr her

du bestimmst wie leben geht

 

morgen siehst du wie ein neuer tag beginnt

wieder sand, der durch die sanduhr rinnt

zeit beginnt und zeit vergeht

egal ob du die sanduhr drehst 

 

Zeit zu leben - deine Lebenszeit 

Deine Lebenszeit - Zeit zum leben !

20.02.98(U.L.)

 

 

TO LIVE TIME
 
time begins and time passes
even if you do not turn the hourglass sometimes
sometimes too early and sometimes too late
since you have not turned the hourglass

think, feel, live and they trickles away
turn the hourglass to them her a'new begins
not back and always go on
never remains in the hourglass stay

live begins and live passes
somebody has already turned the hourglass
hourglass there and hourglass here
you determine like is a matter living

tomorrow you see like new meet begins
again which runs by the hourglass
time begins and time passes
no matter whether you turn the hourglass

To live time - your lifetime
Your lifetime - time to live!

 

 

 

 

Leben fließt

 

Geh hin zu deinem Fluss 

und such dein Spiegelbild, 

während es schon weiterfließt 

kannst du es nicht erkennen - 

weil alles in Bewegung ist !

 

Fluss des Lebens mit dir weiterzieht 

was war, was ist und was wird sein ? 

Ist kalt wie Stahl, mal heiß wie Blut, 

fließt mal schnell und ruht sich aus, 

stillstehen wär' wie Asche ohne Glut !

 

Leben lang, Leben kurz – aber so wie man es will.

                Lebe laut, lebe still  –  aber so wie Du es willst !

 

Dunkelheit und mal das Licht 

Tod entsteht nur aus dem Leben, 

dein Gedanke ist doch schon Bewegung 

und irgendwas verändert sich. 

Lebe heut, nicht das was morgen ist ! 

 

Frei geht dein Blick nach vorn 

mit Lebenszeit und Träumen. 

Der Weg des Flusses - wie dein Leben 

bleibst nicht stehn, gehst nicht zurück,

               Fließt dein Fluss – dann kannst du leben ! 07.04.1998(UL)

 

 

Live flows

Go to your river
and search your reflexion,
while it already go on
if you cannot see it -
because everything is in movement!

River of the life with you go next
what was what is and what will be?
Is cold like steel, sometimes hotly like blood,
flows sometimes fast and rests,
stand still would be' how cinder without glow!

Life long, lives briefly – but as well as one it wants.
Live loudly, live quietly – but as well as you want it!

 

 

Darkness and sometimes the light
Death originates only from the life,
nevertheless, your thought is already a movement
and something changes.
Live today, tomorrow not what is!

Freely your look goes forwards
with lifetime and dreams.
The way of the river - how your life
do not remain stay, do not go back

If your river flows – you can live!

 

 

 

Frische Aprikosen, halbiert               Es ist immer Vollmond,

gefüllt mit Himbeeren                       auch wenn die Sonne es nicht zeigt.

und mit Waldhonig übergossen          Es ist immer gut zu leben,

gekühlt serviert !  WOW !                 auch wenn es manchmal nicht so scheint !

 

Fresh apricots, It halves                                                        is always full moon,
full with Raspberries                                            even if the sun it does nopoint.
and with forest honey poured over                                 It is always good to live,
cooled serves! WOW !                              even if it sometimes does not seem so!

 

 

 

 

 

Das alles bist Du

 

Du bist der Raum und auch die Zeit

bist Zukunft und Vergangenheit

voll Liebe und mit Traurigkeit

Du bist die seelige Unendlichkeit

 

Das alles bist Du, alles lebt in Dir

und bekommt erst von Dir ein Gesicht !

 

Dem Horizont gehst Du entgegen

in Dir ist Liebe ewig

Sonne träumt den Weg von Dir

und Sterne tanzen nur für Dich

 

Das alles ist für Dich, alles lebt mit Dir

und bekommt erst von Dir ein Gesicht !

 

Deine Zukunft fängt schon Heute an

geboren in Vergangenheit

und Deine Gegenwart ist Leben

was Du selber für Dich machst

 

Das alles bist Du, alles lebt mit Dir

und bekommt erst von Dir ein Gesicht ! (U.L.)29.05.2001

 

 

You are all that

It are the space and also the time
if is future and past
completely love and with sadness
It are the seelige infinity

You are all that, everything lives in you
and if a face agrees only from you!


To the horizon you go towards
in you love is everlasting
The sun dreams the way from you
and stars dance only for you

All that is for you, everything lives with you
and if a face agrees only from you!


Today your future starts already
born in past
and Your present is lives
what you yourself make for yourself

You are all that, everything lives with you
and if a face agrees only from you

(U.L.)29.05.2001

 

 

 

 

 

 

Nur der Tod hat seine Helden !

 

Kinderwelt und Märchentraum

Verlorene Worte, gestorbene Zeit

allein vor einem Spiegel

bekommt die Einsamkeit Gesicht

dem Himmel fehlen all die Sterne

denn jedes Ding hat seine Zeit

du denkst an die Vergangenheit

ist deine Reise zur Vergesslichkeit

Dunkelheit ist doch nur totes Licht

dich darin sehen, kannst du nicht

tausend Jahre, keine Ewigkeit

der Horizont ist unerreichbar weit

die Felsen steh'n dann immer noch

einer wird noch vor dir geh'n

bleibst allein in jener Nacht

Märchentraum und Kinderwelt

 

Nur der Tod hat seine Helden !           12.09.98 (U.L.)

 

Only the death has his heroes!

Child world and fairy tale dream
Lost words, died time
only before a mirror
if the loneliness gets face
the heaven lacks all stars
since every matter has his time
you think of the past
if your trip is to the forgetfulness
Nevertheless, darkness is an only dead light
you in it see, you are not able
thousand years, no eternity
the horizon is inaccessibly wide
the rocks stand'n then still
one still becomes before you go'n
remains only at that night
Fairy tale dream and child world

Only the death has his heroes!

 

 

 

 

Mensch sein und leben

  

Angst vor dem Leben ?

Angst vor dem Tod ?

Nacht ohne Hoffnung

und die Tage so leer.

 

Mensch sein und leben,warum ist das so schwer ?

 

                Wir warten auf Liebe,

leben danach mit dem Schmerz.

Jeden Tag neue Sonne,

und viele Nächte allein.

 

Wir haben so viele Fragen,

und manche Antwort ist leer.

Mensch sein und leben,

warum ist das so schwer ?

 

Nimm' all das Bunte, geb' das Graue nicht her,

               so einfach ist Leben, so einfach und schwer !                              05.11.2000 (U.L.)

 

Person is and live

Fear of the life?
Fear of the death?
Night without hope
and the days so blank.

Person is and live, why is so difficult?


We wait for love,
live afterwards with pain.
Every day the new sun,
and many nights only.

We have so many questions,
and some answer is empty.
Person is and live,
why is this so difficult?

Get' all colours, the grey does not give,
so simply is life, so simply and hard!

11.5.2000 (U.L).

 

 

 

 

 

...und Gott lachte Tränen

 

Wer bist du ? - MENSCH !

Was maßt du dir an ?

bist Gott und hast den Teufel in dir

dein Leben , kommt und vergeht

die Geburt und der Tod

dazwischen dein winziges Licht

 

Du bist allein , so sehr allein

eins der unendlichen Lichter...

 

...bis es erlischt !!

 

Was maßt du dir an ?

Was glaubst du , wer du bist ?

 

ein flackerndes Licht

im explodierendem All

im Dahinstürmen der Zeit

 

ein kleines, einsames, flackerndes Licht ...

 26.07.98 ( U.L. )

 

... and God laughed tears

Who are you? - PERSON!
What did you claim?
is God and has the devil in you
your life, comes and passes
the birth and the death
in between your tiny light
You are alone, so much alone
one of the infinite lights...
... to it goes out !

What did you claim?
What do you believe who you are?

a flickering light
in exploding all
in the racing of the time

a small, lonesome, flickering light...

 

 

 

 

 

 ALLES WAS DU WILLST

 

Was ich will, werden Worte Dir nicht sagen

Blicke zeigen all' die Wahrheit

brauchst nur mal Dein Gefühl zu fragen

 

Wir seh'n uns gegenseitig in die Augen

weil wir mehr vom Ander'n wissen woll'n

die Zukunft ist nicht darin zu erkennen

nur Nähe ist es, die wir erfühlen soll'n

 

Nicht darum, mit dem Anderen zu leben

oder dein Leben ihm zu geben

um zu wissen, mußt Du suchen

doch was du findest, ist noch weit

 

Schlafe ein und träume deine Träume

Wahrheit kommt im Morgenlicht

zerstöre nicht der Gegenwart die Träume

glaubst du zu wissen, was die Zukunft spricht

Auch unser Weg, beginnt mit kleinen Schritten

willst Du ihn gehen - laufe los

 

Nur im freien Fall lernst Du das Fliegen

frei von der Zeit und in alle Ewigkeit                 16.10.98 (U.L.)

 

EVERYTHING WHAT YOU WANT

What I want, words will not say you
Looks show all truth
needs to ask just your feeling

We see to us mutually in the eyes
because we more of the other know will
the future is not to be recognised in it
it is only a nearness, which we feel so

Not to live therefore, with the other
or to give your life him
to know, you must look
however, what you find, is still wide

Fall asleep and dream your dreams
Truth comes in the morning light
do not destroy of the present the dreams
if you believe to know what speaks the future

Also our way, begins with small steps
if you want to go him - starts to run

Only in the free fall you learn the aviation
freely from the time and in all eternity

16.10.98 (U.L).

 

 

 

 

 

Meine alten Bücher

 

Als ein Kind ich war , konnte ich fliegen

fliegen durch jeden Raum und über alle Zeit

war erst in meiner kleinen Welt , Indianer

später flog ich in den Weltraum hinaus

 

war bei den Urmenschen , um mit ihnen zu jagen

opferte mich im großen Troja - Krieg

befreite die „Hexen“ vor der Inquisition

ging in den Wäldern von Amerika ,

als Kolumbus im Spiegel ein Kind noch sah

 

im großen Krieg als Partisan , machte die Nacht zum Tag

kannte all' die Toten , auch die Toten von Hiroshima

flog mit der weißen Taube als Friedenssymbol

und mit Gagarin war ich als erster im All

 

hab die Geschichte der Menschheit gesehn

war dabei bis zum heutigen Tag

ich liebte die Dinge , die Menschen , die Frauen

und all' die Helden - in ihrer Zeit

 

Heut nehm' ich die alten Bücher zur Hand

und flieg' wie als Kind , durch den Raum und die Zeit !

08.07.98 (U. L.)

 

My old books

When a child I was, I could fly
fly through every space and for all time
was first in my small world, Indian
later I flew in the space out

was with the prehistoric men to go hunting with them
sacrificed me in big Troy - war
released the "witches" before the inquisition
went in the woods of America,
when Columbus still saw a child in the mirror


during the big war as a partisan, the night made in the day
knew all dead people, also the dead people of Hiroshima
flew with the white pigeon as a peace symbol
and with Gagarin I was as first in all

if the history of the humanity has seen
besides, was down to the present day
I loved the things, the people, the women
and all heroes - in her time

Today, I the old books to the hand
and flies like as a child, through the space and the time!

08.07.98 (U.L.)

 

 

 

 

 

 

Splitter

 

Das verschlossene Tor zu allem,

ist die Skepsis, die wir in uns tragen -

da wir oft nur das annehmen,

was wir halbwegs begreifen - in uns selbst.

Gedankliche Vorurteile haben, ist also unser Schutz,

um vor dem geschlossenen Tor verharren zu können !

Das Tor öffnen, kann man in sich und jeder für sich,
will man eine neue Welt betreten !
  

(U.L.) 

 

Reflections

The close gate to all,
if is the scepticism which we carry in ourselves -
because we often accept only this,
what we understand more or less - in ourselves.
Mental prejudices have, is our protection,
to be able to pause before the closed gate!
The gate open, one is able in himself and everybody for himself,
if one wants to enter a new world!
 
(U.L.) 

 

 

 

Der Weg ist allen bekannt, aber nicht alle kennen ihn.

Wenn man weiß, wie und was man zu tun hat,

kann man das Unmögliche alltäglich machen.

Man kann das Spiel spielen oder es ignorieren,

ungeachtet dessen, es findet immer statt !

Ashida Kim  (Ninja- GM)

 

The way is known to all, but not everybody know him.
If one knows how and what one deals,
if one can make the impossible everyday.
One can play the play or ignore it,
in spite of that, it always takes place!

Ashida Kim (Ninja-GM)

 

 

Frage nicht, wer ich wohl war

es war nicht zu erfahren.

Zu erfühlen – Ja !

So weißt du wer ich bin.

Sieh' das Bild und was es zu dir spricht

und fliege in den Regenbogen !               (U.L.) 28.04.99

 

 

Question not who was fine I 
it was not to be found out 
To feel it – Yes! 
Thus you know who I am 
See' the picture and what speaks it to you 
and flies in the rainbow! 

(U.L.) 28.04.99 

 

 

 

Angst besiegt Leben - leben besiegt Angst !

 

Gedanken sind wüst und sind leer

Gefühle erträgst du so schwer

Angst ist und wird immer mehr


Siehst nur das Dunkle

es fehlt dir das Licht

alle Wege führ'n in das Nichts


Heimat und Nähe sind fremd

kein Weg in den du dich denkst

es fehlen die Wunder, die du auch erkennst

Angst ist, die dein Leben noch lenkt


Liebe vergraben, tief ohne Licht

das Sonne dich wärmt spürst du nicht


Angst macht schweigend und ist so wie Tod

verbrennt die Gefühle, bringt dich in Not

denn die Signale für's Leben stehen auf rot


Nächte schlaflos, die Träume erreichen dich nicht

jeder Tag der erwacht, dir neue Ängste verspricht

wenn du nicht aufstehst und gehst hin zum Licht

sterben die Wunder, sie sind dein Leben was in dir zerbricht


Laß den Gefühlen frei ihren Lauf

nur sie sind dein Leben und das was du brauchst

sieh' auch das Dunkle

um so mehr nimm dir Licht

und die Sonne erwärmt dein Gesicht               30.03.01 (U.L.)

 

 

Fear defeats life - live defeated fear!

Thoughts are desert and are empty
You endure feelings so hard
Fear is and becomes more and more

Sees only the dark
you lack the light
all ways go in Nothing

Native country and nearness are foreign
no way in you imagine
there are no miracles which you also recognise
Fear is which still steers your life

Love bury, deeply without light
the sun you warms you do not feel

Fear makes silent and is as well as death
burns the feelings, brings you in need
since the signals for life stand on red

Nights sleepless, the dreams do not reach you
every day him awakes, promises to you new fears
if you do not get up and goes there to the light
if the miracles die, they are your life what in you breaks

Leave to the feelings freely her run
only they are your life and what you need
see the also dark
all the more take light
and the sun warms up your face
30.03.01 (U.L).

 

 

 

 

 

Atemlos

 

Du sagst mir mit deinen Augen

willst mich in dir spür'n

 

Atem wird schnell

Blut strömt - Härte zu erzeugen

feuchte Wärme drängt

 

Denken hört auf , Fühlen beginnt

suchende Hände - überall , viele

 

wir bewegen uns ineinander ,

aufeinander zu , voneinander weg

 

Wilde Blicke , gierig - Mund auf Mund

Heiße Haut , aneinander , ineinander

 

Schreie - weil man Worte nicht findet

 

befreiende Enge

Stille , Glück , Unendlichkeit

danach

 

und atemlos verweilen ... ... ...                16.07.98 ( U.L.)

 

Breathlessly

You say me with your eyes
wants me in you feel'n
Breath becomes quick
Blood flows out - to produce hardness
humid warmth presses
Thinking stops, feeling begins
looking hands - everywhere, many
we move into each other,
on each other to, of each other away
Wild looks, greedily - mouth on mouth
Hot skin, each other, into each other
Shouts - because one does not find words
freeing narrowness
Silence, luck, infinity
afterwards
and breathlessly stay.........

 

 

 

 

Die Malerin

 

Deine Bilder - sind die Farben deines Traums !


                 Der Stein fällt ins Wasser und zieht die Wellen im Kreis

Ich kann Dich jetzt sehen und gemalt auf Papier

Du bist viele Gedanken, für dich allein viel zu viel

Deine Träume sind farbig und so unendlich weit

willst mehr vom Leben und zeigst all das Bunte in dir


Läßt die Bilder laut schreien, sperrst deine Seele fest ein

sind auch deine Ängste und auch die Suche nach mehr

Das Chaos der Farben spricht vom Chaos in dir

spült Gefühle nach draußen, in den Raum und die Zeit

jetzt sieh in den Spiegel, hast ihn selber gemalt


Es sind nicht einfach nur Farben und Bilder

sie sind dein Gesicht und auch das was du bist

und denk' an die Sanduhr und das Verrinnen der Zeit

des Universum's Herz, es schlägt auch in dir

Worte und Bilder - sind das Licht der Unendlichkeit


Deine Bilder - sind die Farben deiner Seele !

28.08.98 ( U.L.)

 

 

 

The painter woman

Your pictures - are the colours of your dream !


The stone falls in the water and pulls the waves in the circle
Now I can see you and painted on paper
It are many thoughts, for yourself alone too much
Your dreams are coloured and so infinitely wide
wants more of the life and shows all colours in you

Allows to shout loudly the pictures, locks up your soul firmly
if your fears and also the search are also after more
The chaos of the colours speaks of the chaos in you
rinses feelings outward, in the space and the time
now see in the mirror, have painted him himself

These are not just colours and pictures
they are your face and also what you are
and thinks of the hourglass and trickling away the time
of the Universum's heart, it also hits in you
Words and pictures - are the light of the infinity

Your pictures - are the colours of your soul !

28.08.98 U.L.

 

 

 

Und die Sonne hat mir gesagt . . .

 

Warum müssen Türme brennen,

warum muss der Bombenregen sein,

warum wird der Tod uns trennen,

warum erstickt die Liebe oft im Keim ?

 

Warum wird auf Gott geschworen,

warum hat das Geld Verstand,

warum wird als Irrtum man geboren,

warum färbt soviel Blut den Sand ?

 

Und die Sonne hat mir gesagt:  „Ich gebe Euch nur Licht,

den Schatten macht Ihr selber in Eure Herzen seh' ich nicht !“

 

Warum töten Menschen Menschen,

warum wird aus Liebe Hass,

warum verhungern soviele Kinder,

warum finden Kriege statt ?

 

Warum muss ein Traum ein Traum nur sein,

warum ist manches Herz so hart wie Stein,

warum können Visionen mit uns nicht wandern,

warum stört uns nicht das Leid von andern ?

 

Und die Sonne hat mir gesagt:  „Ich gebe Euch nur Licht,

den Schatten macht Ihr selber, in Eure Herzen schein' ich nicht !

 

Ich gebe Euch nur Tag und Nacht,

sie zu nutzen, das steht allein in Eurer Macht !“

(U.L.) 13.10.2001

 

And the sun has said me...

Why towers must burn,
why the bomb rain must be,
why the death will separate us,
why does the love often suffocate in the germ?

Why is sworn on God,
why the money has mind,
why one is born as a mistake,
why does so much blood colour the sand?

And the sun has said me: „I give You only light,
you yourselves make the shade in your hearts I do not see'!“

Why people kill people,
why becomes from dear hatred,
why there starve so many children,
why do wars take place?

Why a dream must be a dream only,
why some heart is as hard as stone,
why visions with us cannot walk,
why does the grief of others not disturb us?

And the sun has said me: „I give You only light,
you make the shade same, in your hearts do not seem' I!
I give You only day and night,
to use her, this stands alone in your power!“  U.L.

 

 

 

 

Denk mit Dir

 

Spiegelung im Wasser,

Teil des Wassers oder Teil des Licht's -

oder nur was du zu sehen glaubst ?

 

Think with you

Reflexion in the water,
Part of the water or part Bright it -
or only what you believe to see?

  

Du bist allein und bist doch hier

wirst Ende und auch Anfang sein

du hältst dich in Gedanken fest

kannst nur noch schwer zu fühlen sein

suchst der Wahrheit letzten Rest

bist Frage - und wirst Antwort sein !

 

You are alone and, nevertheless, are here
if end and also beginning is
you hold on in thoughts
can be to be felt only hard
searches for the truth the last rest
is question - and will be answer!

U.L.

 

 

 

Vielleicht geht heute etwas zu Ende,

und etwas Neues wird geboren -

in die Augen sehen und lachen,

lassen wir doch die Welt verrückt spielen !

 

 

Weites Land und ziehende Wolken -

sie atmen - die Tiefe der Ewigkeit !

 (U.L.)

 

 

Today maybe something comes to an end,
and something new is born -
in the eyes see and laugh,
if we let, nevertheless, the world play up!

Wide country and moving clouds -
they breathe - the depth of the eternity!

 (U.L.)

 


Dich berühr'n !

(mit Preisen überhäuft -  als schönstes Liebesgedicht)

 

Berühren,

sind stille Worte !

Berühren,

ist Wahrheit der Augen !

 

Lange Zeit -

Zährtlichkeit verging.

 

Berühren ist so einfach

gibt der Liebe Sinn

Berühren ist so einfach

Gedankengift zerstört

 

Berühren

ist träumen auf ganz besondere Art !

Ich will Dich berühr'n !

Ich will Dich berühr'n !                23.01.99(UL)

 

 

You touch'n !
(showers with prices - as the nicest dear poem)

Touch,
if are quiet words!
Touch,
if is truth of the eyes!

Long time -
feeling passed.

Touch it is so simple
if gives the dear sense
Touch it is so easy
Poison of thought destroys

Touch
is dream in quite special way!


I want you touch'n !
I ! want ! you ! touch'n !

 

 

 

 

 

 

Und das Radio spielt ein Liebeslied ...

 

In manchem Land verhungert jedes zweite Kind

einer spielt den Sheriff dieser Welt

wirft Bomben in ein fernes Volk

schreit nach Freiheit

und meint doch nur Macht für sich

 

Kinderarbeit bezahlt mit frühem Tod

verbrannter Wald, die Erde stirbt

erfroren weil die Wohnung fehlt

bezahlter Mord für wenig Geld

so ist die ganz „normale“ Welt

 

Öl und Giftmüll ersetzen die Natur

nicht Arbeit - Geld macht Geld

neue Zeitung, sie trieft von Blut

manches Tier gibt's nur noch auf dem Bild

so ist Sie, die ganz normale Welt

 

„Freiheit“ ist's, die's möglich macht

„Demokratie“ deckt schweigend zu

schließ die Augen und genieße deinen Frieden

 

Und das Radio spielt dazu ein Liebeslied,

denn alles wird mit deinem Blut gestillt ! 06.01.99(UL)

 

 

And the radio plays a love song...

In some country starves every second child
one plays the sheriff of this world
throws bombs in distant peoplenation
screams after freedom and liberty
and if only power means, nevertheless, for itself

Child employment pays with early death
the burnt forest which dies earth
froze to death because the flat is absent
paid-up murder for little money
thus is the quite "normal" world

Oil and poison garbage substitute for the nature
not work - money makes money
new newspaper, she'it drips with blood
some animal gives's only in the picture
thus you are, the quite normal world

"Freedom and Liberty" is's which makes possible's
"Democracy" covers in silence
close the eyes and enjoy your peace

And the radio plays in addition a love song,
since everything is satisfied with your blood ! UL


03